SEO Optimierung

Was genau ist SEO Optimierung?

SEO OptimierungWas zur Hölle ist SEO? Sobald man sich etwas mit Online Marketing auseinandersetzt, hört man dieses Wort relativ häufig. Nun, da kann der eine oder andere daher kommen und sagen: „Hat was mit Google zu tun.“ Dennoch sagt das nicht viel aus. Was also können diese drei Buchstaben bedeuten? Und wieso wird es oft erwähnt. Kann es sein, dass es für meine Website wichtig ist? Wenn es mit Google in Zusammenhang ist, kann es eventuell mit meiner Rangliste auf der Suchmaschine zu tun haben. Auf welchem Platz meine Seite steht? Eventuell kann es auch Ausmaße annehmen, von denen ich nicht erwartet habe. Also was kann das sein? Wenn du dir solche Fragen stellst, dann ist dieser Beitrag perfekt für dich. Lese dir alles in Ruhe durch und erfahre, was überhaupt SEO ist und wie du es für dich nutzen kannst.

Als Erstes sollte das Wort geklärt werden. Auf den Seiten unserer Produkte ist es auch erklärt. Dennoch sollte dir diese Information nicht fehlen. SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimization und bedeutet übersetzt Suchmaschinenoptimierung. Was genau kannst du dir darunter vorstellen? Genau, an das was du denkst, deine Rangliste auf den Suchmaschinen. Dabei ist es nicht nur Google. Es existieren eine gewisse Anzahl an Suchmaschinen, in denen deine Website angezeigt werden kann. Neben Google und Co. gibt es SEO auch für Amazon, Monster, YouTube und und. Aber wie kannst du deine Rangliste, was man auch Ranking nennt, beeinflussen? Eine weitaus bessere Frage ist, wie schaffst du es auf Platz 1? Bevor wir zu diesem Punkt ankommen, solltest du verstehen wie SEO funktioniert, auf was es ankommt und wie du es für dich Nutzen kannst. Natürlich erfährst du zusätzlich einige Tipps, um dich besser zu Positionieren.

Der erste Schritt

Was könnte wohl dieser sein? Richtig, gut erkannt. Eine Website. Du benötigst ja schließlich eine Präsenz, damit man dich finden kann. Ob diese Präsenz für dein Business dient oder ob sie einfach nur zum Zeitvertreib ist, sei dir überlassen. Jedoch möchtest du, dass dennoch viele Menschen deine Seite besuchen. Also wie kannst du die Suchmaschinen dazu bringen, deine Seite weit oben anzuzeigen. Alles mit der Ruhe. Der Aufbau deiner Website ist sehr wichtig dabei. Warum? Es unterliegt den Kriterien des SEO. Also Zeit nehmen und eine gute, schöne und professionelle Seite aufbauen. Der Aufbau umfasst deine Architektur der Website. Das Geeignetste wäre es, wenn deine Seite einfach zu bedienen ist. Sowohl Kinder als auch Senioren sollten mit deiner Seite leicht umgehen können. Daher achte beim Aufbau deiner Seite auf das Design. Das „A“ und „O“ sollte sein, dass deine Interessenten sich wohlfühlen auf deiner Seite.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Viele machen den Fehler und erstellen einfach eine Website. Im Anschluss warten sie ab, ob sich etwas ergibt. Die bittere Wahrheit, es passiert nichts. Einfach eine Seite erstellen und nichts tun, ist der sichere Tod deiner Website. Also was kannst du dagegen tun? Nun, im Netz findest du diverse Tool, die deine Website überprüfen. Sie überprüfen, wie weit deine SEO Optimierung auf deiner Seite ist. Das wirklich Gute ist, diese Tools sind kostenlos. Es zeigt dir an, an welche Fehler du gemacht hast, für deine Website. Durch die Verbesserung steigt auch dein Ranking. Daher kontrolliere lieber deine Seite, statt nur darauf zu vertrauen, ob es schon von alleine läuft. Es gehört noch ein wenig mehr dazu, in den Suchmaschinen die Spitze zu erklimmen. Eine Website kannst du wie ein Training betrachten, kontinuierlich musst du an ihr arbeiten. Du kannst auch nicht erwarten, dich in einem Fitnessstudio anmelden und einfach abzuwarten.

Die 6 Punkte für die Bewertung

Damit du überhaupt erwähnt wirst auf den Suchmaschinen, spielen 6 Punkte eine große Rolle. Durch Tools kannst du diese 6 Punkte nachprüfen, denn danach richten sich ebenfalls die Suchmaschinen und werten dich danach.

  • Relevance – Suchbegriffe, unter denen man deine Seite findet
  • Reach – Wie deine Sichtbarkeit in den Suchmaschinen ist
  • Ranking – Auf welcher Position man deine Seite findet
  • Reaction – Wie sich Besucher auf deiner Seite verhalten
  • Response – Wie hoch die Klickrate ist auf Search Engine Result Pages (SERPs) ist
  • Results  – Ob die Umsetzung der Suchmaschinenoptimierung zum Umsatz geführt haben.

Suchmaschinen ranken Websites, keine Domains!

Es wird von vielen behauptet, dass die Domain das wichtigste Kriterium sei. Viele versuchen daher ihre Domains zu ranken. Bitte tue dir selber einen Gefallen und mach das nicht. Wenn wir jetzt von Google ausgehen, so wird dieser nicht deine Seite höher werten wegen deines Domains. Google bezieht sich da schon auf andere Punkte. Für dich sollte es wichtig sein, jede einzelne Seite zu ranken. Daher ist es wichtig, dass jede Seite ihren Titel und eigene Meta Beschreibung enthält. Was das genau ist? Keine Sorge, das wird dir noch erklärt. Was du dir jedoch merken sollst, ist, dass du deine Seite eine höhere Wichtigkeit zuordnest, als deiner Domain. Somit ist jeder deiner Seite wie eine kleine Einheit zu sehen. Das bedeutet, dass das jeweilige Thema, dass du nutzt für deine Seite, somit abgeschlossen sein sollte.

Das passende Key WortBacklink Aufbau

Was heißt das? Was ist mit Keywort gemeint? Wie kann es mir helfen? Nun, Keywort heißt übersetzt auf Deutsch Schlüsselwort. Was könnte damit gemeint sein? Ganz einfach. Das Schlüsselwort dient dazu unter welchen Suchanfragen deine Seite gefunden werden soll. Somit wird dem Keywort eine wichtige Funktion zugeschrieben. Das heißt, auf deine Recherche solltest du darauf bedacht sein, welche Keywörter du nutzt und wo der Fokus sich konzentriert. Das Keywort wirst du ebenfalls für den Titel benötigen und für deine Meta Beschreibung. Aber woher weiß man, welche Keywörter man benutzen soll? Auf was kommt es bei der Recherche an? Keine Sorge, es ist einfacher, als du denkst. Du gehst auf einer der Suchmaschinen und tippst die Wörter ein, von denen du erwarten würdest, dass die Ergebnisse unter diesen angezeigt wird.

Wenn du z. B. die Erstellung einer Website googeln möchtest, so gibst du in die Suchanfrage Webdesign, Erstellung einer Website, Website etc. ein. Genau das sind die Keywörter für dein Ranking. Diese notierst du dir und schaust, welches der Keywörter am häufigsten eingetippt werden. Dies kannst du über gewisse Tools im Internet herausfinden. Oder du guckst was dir die Suchmaschinen vorschlagen. Der Algorithmus zeigt immer als Erstes die Suchvorschläge an, die am meisten gesucht werden. Genau diese solltet du verwenden. Was wichtig für dich ist

Immer ein Keywort pro Beitrag

Wieso? Du wirst schnell feststellen, dass es manchmal schon mit einem Keywort schwer ist, den Satzbau so zu formulieren, dass er Sinn ergibt. Dann werden es wohl mit zwei oder drei natürlich noch schwieriger. Es ist zwar nicht unmöglich, doch es hat andere Auswirkungen auf dein SEO. Dein Ranking verwässert sich. Das kann sich sowohl auf deine Leser auswirken als auch für deine Rangliste. Das ist definitiv nicht schön. Daher passe deinen Text, deinem Keywort an. Zudem sollte dein Keywort in deinem Titel und in deiner Meta Beschreibung vorkommen. Suchmaschinen werten dieses Keywort und überprüfen deine Seite nach ihnen. Weißt du, was das Gute daran ist? Nach einer kurzen Zeit wirst du selber feststellen, wie einfach so eine Keywort Recherche von der Hand geht und du in deinen zukünftigen Beiträgen immer leichter neue Wörter findest. Ebenfalls toll, Suchmaschinen wie Google sind hervorragend um deine Website deiner Zielgruppe vorzusetzen. 

Überprüfe die Keywörter

Wichtig ist auf jeden Fall, dass du die Keywörter überprüfst. Warum? Damit auch wirklich deine Zielgruppe dich finden kann. Wie häufig wird dieses Wort in Google und anderen Suchmaschinen eingegeben? Für deine SEO Optimierung ist das sehr Wichtig. Des Weiteren schaue, welche Intention ein User hat, wenn er diesen Suchbegriff eingibt. Möchte er nur informiert werden (Informationsorientierung), sucht er nach einer Marke (Navigationsorientierung) oder will er sogar kaufen (Transaktionsorientierung)? Dabei spielen Komponente wie Singular oder Plural eine entscheidende Rolle. Wenn du gerne genauer die Suchbegriffe überprüfen möchtest, so kannst du es in Google Adwords testen. Anhand der Statistiken erkennst du, die Conversionsrate, wie hoch das Suchvolumen ist und wie die Absprungrate aussieht. All das kann dir sehr viel Aussagen.

Hierbei werden auch die Keywörter in Unterkategorien untergeordnet. Evergreen beschreibt, ob ein Suchanfrage beständig gesucht wird. Events beschreiben Keywörter, die eine wiederkehrendes Volumen mit sich bringen. Sollte ein Event, welches einmal im Jahr stattfindet, wieder kurz bevor stehen, so schießen Suchanfragen in die Höhe. Ein Beispiel wäre Fußball. Current Event bezeichnet ein Keywort mit einem rasanten Anstieg, ein Beispiel hierfür wäre, Naturkatastrophen. Diese Unterpunkte können dir verhelfen, deine Keywörter Recherche voranzubringen und dir das passende zu erhalten.

Deine Website muss sexy sein!

Was damit gemeint ist? Sicher keine pornografische Inhalte. Deine Seite sollte anziehend sein für deine Interessenten. Das Wohlgefühl spielt eine große Rolle für dein Ranking. Die User sollten so lange wie möglich auf deiner Seite bleiben und sich deine Seite und deine Themen anschauen. Wieso das so enorm wichtig ist? Es kann sehr viel ausmachen, da Suchmaschinen Seiten höher bewerten, die eine lange Verweildauer aufweisen. Das sagt dem Algorithmus aus, dass deine Seite beliebt ist. Daher schaue, dass sich die Menschen mit deinen Produkten, Dienstleistungen oder was auch immer du auf deiner Seite machst, identifizieren können. Wie kannst du das bewerkstelligen? Nun es gibt einige Kriterien, auf die du achten solltest und schon wirst du positive Resultate feststellen. Mache den Titel deiner Website unwiderstehlich, sodass man darauf klicken muss. Die Beschreibung sollte glasklar sein und ebenfalls zum klicken verleiten. Zudem ist die Bedienung deiner Seite wichtig. Je angenehmer, desto besser.

Titel optimieren

Wie kannst du deinen Titel so optimieren, sodass jeder deiner Interessenten, sofort auf deine Website klickt? Nun, da existieren drei Komponenten, die wichtig sind und die dafür sorgen, dass du gut gerankt bist.

  • SEO Optimierung – Titel mit Keywort

Das Fokuskeyword muss in deinem Titel enthalten sein. Warum? Suchmaschinen bewerten deine Seite stark nach dem Titel. Ist das Keywort enthalten so stufen dich Google und Co. als relevant ein und zeigen dich eher an. Daher sollte dein Keywort auf jeden Fall in deinem Titel stehen. 

  • SEO Optimierung – Titel mit starker Aussagekraft

Das ist eines der wichtigsten Punkte. Eine starke Aussagekraft bewegt viele auf deine Seite zu klicken. Es sollte Besucher klar machen, worum es hier geht. Je aussagekräftiger, desto mehr Besucher. Somit wird deine Website auch in den Suchmaschinen höher gerankt.

  • SEO Optimierung – Titel muss einen Mehrwert haben

Viele vergessen den Besuchern auch den Mehrwert anzuzeigen. Zwar steht er auf ihrer Website, jedoch nicht im Titel. So eine „Kleinigkeit“ kann enorm viel ausmachen und deine Interessenten dazu animieren deine Website erst zu besuchen.

Dies sind einige Punkte, aber wieso ist das so wichtig? Je mehr Menschen deine Website anklicken, desto höher wirst du gerankt. Zudem achte, dass der Titel und deine Seite übereinstimmen. Ansonsten könnten deine Interessenten sofort wieder zurück klicken. Dies erkennt ebenfalls der Algorithmus und wertet deine Seite runter. Du verstehst, dein Titel sollte für deine Besucher sehr interessant und anziehend sein. Zudem komm es auch auf die Länge deines Titels an. Zu kurze oder zu lange Titel werden ebenfalls abgestraft und sehen zu dem nicht gut aus für deine Website.

Meta Beschreibung

Falls du dich fragst, was das ist, keine Sorge. Es hört sich anfangs etwas nach einem griechischen Buchstaben an, handelt jedoch um die Beschreibung deiner Website. Sollte dies nicht ausgearbeitet sein, so kann jedoch die Meta Beschreibung deine Seite runter ziehen. Sie sagt aus, um was es sich handelt und hilft den Interessenten nach seinem Ergebnis zu finden. Die Meta Beschreibung ist ein wichtiger Bestandteil deines Rankings und sollte daher gut ausgewählt werden. Solltest du keine Meta Beschreibung angeben, so werden die Suchmaschinen sich eine eigene aussuchen, was aber nicht gerade für dich von Vorteil wäre. Die Meta Beschreibung sollte mit deinem Titel und deinem Key Wort übereinstimmen. Ähnlich wie dem Titel sollte deine Meta Beschreibung aufgebaut sein.

  • SEO Optimierung – Meta Beschreibung mit deinem Key Wort

Natürlich sollte die Meta Beschreibung dein Fokus Key Wort enthalten. Dafür wird abermals deine Seite besser gerankt. Dies hat allerdings nichts mit dem Algorithmus zu tun, sondern für die Klickrate deiner Besucher. Durch bessere Beschreibung klicken mehr Menschen auf die Seite und dies wiederum wertet sich besser für dein Ranking aus. Zudem wird das Key Wort Fett angezeigt in der Beschreibung.

  • SEO Optimierung – Meta Beschreibung sollte aussagekräftig sein

Wie in deinem Titel sollte deine Meta Beschreibung aussagekräftig sein. Wieso? Sollten deine Interessenten sich nicht entscheiden, ob sie deine Seite anklicken, so lesen sie sich deine Beschreibung durch, worum die Seite handelt. Daher achte, dass auch diese eine treffende Aussage hat.

  • SEO Optimierung – Meta Beschreibung muss zum klicken bewegen

Nun, wie kann man dafür sorgen, dass so viele Menschen wie möglich deine Website anklicken? Ein Tipp, geben nicht zu viel Information in die Beschreibung. Neugier ist die beste Waffe, um Menschen auf deine Seite zu bringen. Wie du das machst? Indem du nur oberflächlich kurz beschreibst, worum es auf deiner Seite geht und eine Frage stellst.

URL optimieren

Genauso wie in den beiden Punkten wie Titel und Meta Beschreibung, muss dein Titel ebenfalls optimiert sein. Ebenfalls solltest du darauf achten, dass dein Fokus Key Wort enthalten ist und deine URL aussagekräftig ist. Auch hier gilt es wieder Je aussagekräftiger, desto ansehnlicher und somit auch mehr zum klicken verleitet. Das Fokus Key Wort sollte unter keinen Umständen fehlen. Beachte bitte darauf, dass keine unnötige Information in deiner URL steht, oder lange Zahlen, die niemanden was sagen. Das macht den Anblick deiner Website nicht besonders anziehend und verlockend.

Content is KING!

Ein Spruch den viele schon gehört haben und in dem viel Wahrheit drinnen steckt. Der Content deiner Seite ist der wichtigste Aspekt überhaupt. Die letzten Jahre haben schon gezeigt, welche Richtung sich SEO entwickeln wird. Was damals anfing mit einer Reihe von Key Wörter dicht aneinander zusammen gedrängt, ist heute viel komplizierter geworden. Suchmaschinen wie Google achten nun auf ganz andere Kriterien. Was bedeutet überhaupt Content? Es stammt aus dem Englischem und bedeutet, Inhalt. Sagt schon einiges aus, jedoch verfehlen viele das Thema in diesem Punkt. In den nächsten Jahren ist der Inhalt wichtiger, als alle anderen Kriterien die du kennst. Wieso das so ist und wie du das auf deine Website übertragen kannst, dazu gleich mehr.

Quantität ist nicht Qualität

Ebenfalls ein Spruch den sehr viele kennen. Und ebenfalls steckt in diesem Spruch sehr viel Wahrheit. Der Content deiner Seite ist essenziell für deinen allgemeinen Erfolg. Wieso? Da er den Menschen mitteilt, worum es hierbei geht. Das bedeutet, nicht viel drum herum schreiben, sondern den Suchenden die Lösung für sein Problem liefert. Unzählige Seiten reden an ihrer Zielgruppe vorbei und verstehen nicht, wieso sie schlecht gerankt sind. Das liegt daran, dass Suchmaschinen es verstehen, wenn User mit dem Beitrag unzufrieden sind. Solltest du über ein Problem berichten, so schreibe ausführlich darüber, statt in mehreren Artikeln. Bleibe bei einem, dafür ordentlich und ausführlich. Der Text den du verfasst, sollte alle Fragen beantworten, die der Suchenden hat. Ist dein Content gut, so sind die Leute zufrieden. Sind die Leute zufrieden, so sind auch die Suchmaschinen zufrieden.

Platzierung deiner Key Wörter

Es ist außerordentlich wichtig, dass du das verstehst. Warum? Das Key Wort zeigt Suchmaschinen an, dass du das Thema behandelst, welche ein User sucht und womöglich die Lösung für ihn hast. Jedoch musst du natürlich nicht, wenn es gerade nicht einpasst, zwanghaft dein Key Wort einfügen. In erster Linie schreibst du deine Texte für deine Besucher und nicht für Suchmaschinen. Dies verstehen auch die Algorithmen der Suchmaschinen und  strafen Seiten ab, die Key Wörter ohne Zusammenhang einfach in den Text einfügen. Es ist sehr wichtig, dass du diese einfügst, aber nicht aus dem Grund, um die Dichte zu füllen. Sondern um deinen Besucher genau das Problem, welches er aufsucht, aufzuzeigen. Das heißt, beim Erstellen deiner Texte, solltest du immer an deine Besucher denken und schon schreibst du automatisch einen guten Text. Für SEO Optimierung ist es allgemein wichtig, gute Texte zu erstellen und diese klar verständlich zu formulieren.

Also versuche nicht krampfhaft deine Key Wörter einzufügen. Sondern bleibe authentisch und erhalte deine Schreibweise bei. Eventuell kannst du verwandte Begriffe einführen. Wenn dein Key Wort ist, Kochen lernen dann kannst du auch Koch oder köcheln in deinem Text verwenden. Google z. B. wertet das als sehr gut. Des Weiteren schaue dir die anderen Suchbegriffe an, die dir Google vorgibt. All diese in deinem Text können dein Ranking sehr beeinflussen.

Goldene Regel: Sicherheit

Sicherheit wird in der heutigen Zeit sehr groß geschrieben. Gerade im Internet, wo Hack Attacken und der Diebstahl von Daten die Runde machen. Daher solltest du auch den Wert auf die Sicherheit legen. Auch Suchmaschinen legen großen Wert auf die Sicherheit. Oftmals passiert es, das z. B. Google dir anzeigt, dass eine Website nicht sicher ist. Wie kannst du dich aber schützen bzw. deinen Besucher das Gefühl der Sicherheit mitgeben? Eventuell ist es dir auch aufgefallen, dass viele Seiten, die mit http anfangen seit einiger Zeit noch ein s hinten dran gehängt wurde. Das S steht hierfür für die SSL Verschlüsselung. Diese Verschlüsselung ist eine Sicherheit für deine Seite. Es ist eine verschlüsselte Verbindung zwischen einem Server und einem Browser. Aus diesem Grund solltest du deine Website verschlüsseln lassen, welche die Daten und den Datenfluss schützt.

Beschleunige deine Website

Für deine SEO Optimierung ist es ebenfalls wichtig, dass deine Ladezeit optimiert ist. Bedeutet, wenn ein User auf deiner Seite eine Anfrage verschickt, so sollte er zügig eine Antwort erhalten. Menschen  mögen es allgemein nicht zu warten. Dies gilt auch für Webseiten. Die Schnelligkeit einer Website spielt auch für dein Ranking eine bedeutende Rolle. Suchmaschinen senden ebenfalls Anfragen auf deine Website und analysieren deine Ladezeit. Wie aber kannst du deine Ladezeit verkürzen bzw. deine Website beschleunigen? Es existieren gewisse Hilfsmittel, die dir dabei nützlich sein können.

  • Reduzierung von HTML, JavaScript und CSS
  • Reduzierung der Ressourcen
  • Antwortzeit verkürzen vom Server aus

Du kannst deine Website von Google selbst überprüfen lassen, wie schnell sie lädt und was verbessert werden kann. Dazu kannst du nach dem Wort Pagespeed googeln. Es gibt Tools die genau deine Seite analysieren.

Mobile Ansichten

SEO Optimierung

Ebenfalls für deine SEO Optimierung sind die mobilen Ansichten eines der wichtigsten Aspekte für deine Website. Warum? Na, überlege mal, wie gehen die Menschen heutzutage ins Netz. Richtig, meistens über das Handy. Das bedeutet, deine Website muss für mobile Ansichten optimiert sein. Da es mehrere Endgeräte gibt, solltest du für mindestens drei Stück eine mobile Ansicht, auch genannt responsives Webdesign, welche am meisten genutzt werden, um deine Website aufzurufen. Am häufigsten wird das Smartphone genutzt, um im Netz zu surfen. Auch Suchmaschinen gaben zu, dass sie für ihre Wertung die mobile Ansicht berücksichtigen und es mit ins Ranking einfließt. Hierbei werden auf bestimmte Kriterien geachtet.

  • Schnelle Ladezeit
  • Leichte Bedienbarkeit
  • Lesbare Schrift
  • Bedienbarkeit selbst bei Wurstfinger                                                                                                 

Die Bedienung der mobilen Ansicht wird sogar von den Suchmaschinen höher gewertet, als die Desktop Version. Die mobilen Ansichten bekommen immer mehr eine größere Bedeutung und weiten sich jetzt schon auf mehreren Geräten aus.

SEO 2018

Grundlegend kannst du dir viele Berichte zu diesem Thema durchlesen. Dir wird ebenfalls auffallen, dass viele Firmen und Freiberufler unterschiedliche Ansichten zu diesem Thema schreiben. Du solltest aber darauf achten, dass der Bericht aktuell ist, da sich die SEO Optimierung ebenfalls ändert und neue Möglichkeiten sich erschließen. Viele Blogger beschreiben dir eine veraltete Variante, dein Ranking zu steigern. Was könnte passieren? Du steigst nicht auf. Aber im Grunde kann man sagen, dass es allgemein mehrere Möglichkeiten existieren und es keine Faustregel herrscht, die man anwenden muss. Aus dem Grund liest du auch unterschiedliche Ansichten. Hinzu kommt, dass die Suchmaschinen selbst, ihre Anforderungen ändern und hochschrauben. Daher wundere dich nicht über die Vielfalt an SEO Optimierung, die du entdecken wirst. Der Eine hat seine Erfahrungen auf diese Weise gesammelt, während dem Anderen andere Möglichkeiten aufgefallen sind.

Sie müssen eingeloggt sein, um ein Kommentar abzugeben.