Ein erfolgreicher YouTuber werden

Wie wirst du ein erfolgreicher YouTuber?

YouTuber werden – Reicht es regelmäßig Inhalte zu posten, um den Erfolg anzuziehen? NIEMALS! Auf keinen Fall reicht es bloß regelmäßig zu posten. Natürlich ist Kontinuität sehr wichtig. Dazu kommen wir noch. Ich garantiere dir, dass du durch unsere Tipps ein erfolgreicher YouTuber werden kannst. Solange du die Strategie annimmst und umsetzt, wirst du erfolgreich. Warum bin ich mir so sicher? Da wir mittlerweile mit vielen erfolgreichen YouTubern zusammen arbeiten und diese nach vorne bringen, kannst du dir sicher sein, dass wir dich ebenfalls nach vorne bringen. Außerdem haben wir viele Rookies mit unserer Social Media Betreuung bekannt gemacht. Sobald du unsere Strategie befolgst, erreichst du ein neues Level auf YouTube. Ich empfehle dir den gesamten Text durchzulesen und die relevantesten Sachen zu notieren. Notiere dir Dinge, welche du auf jeden Fall umsetzen musst.

YouTuber werden ist kein Zuckerschlecken

YouTuber werdenZu Beginn erkläre ich dir wie die YouTube Welt wirklich aussieht. Du entscheidest dich, ein YouTuber zu werden. Außerdem hast du dich für eine Branche entschieden. In deiner Branche existieren 1.000 bis 10.000 Konkurrenten welche momentan eine höhere Reichweite besitzen. Jeder kämpft gegen jeden. Alle wünschen sich gegenseitig das aller schlechteste und unter anderem den Ruin des Kanals. Warum ist das so? So funktioniert nun mal das Business. Entweder bist du ein Gewinner oder du bleibst ein Verlierer. Du hast die Wahl. Ab und zu kommt es vor, dass YouTuber zusammen arbeiten. Aber schau dir genau an, wie lange die Zusammenarbeit hält. Oftmals trennen sich diese Verbindungen, soweit man genug vom Gegenüber profitiert hat. Meistens geht man nicht mal im Streit auseinander. Es ist wie es ist. Dennoch muss man hinzufügen, dass nicht alle so sind.

Weshalb habe ich dir zu Beginn erklärt, wie die mesiten YouTuber sind? Ich habe nicht vor dir den Traum eines YouTubers aus dem Kopf zu schlagen. Wenn du jedoch merkst, dass du langsam verzweifelst, musst du dir keinen Kopf machen. Selbst die größten YouTuber zweifeln des Öfteren. Um ein erfolgreicher YouTuber werden zu können benötigst du eine wichtige Eigenschaft. Diese darfst du dir auch von keinem nehmen lassen. DU MUSST LIEBEN WAS DU TUST! Falls du kein Spaß beim drehen und bearbeiten deiner Videos hast, kannst du es gleich sein lassen. Mit dieser Einstellung wirst du auf keinen Fall erfolgreich. Wenn du aber überzeugt davon bist, als YouTuber durchzustarten und trotzdem kein Spaß hast, bist du definitiv in der falschen Branche unterwegs. Überlege, wo deine Stärken liegen und was dir besonders viel Spaß macht und werde zum Profi auf deinem Gebiet.

YouTuber werden – Auf diese Weise kannst du es schaffen!

Da es unendliche Strategien gibt, zeigen wir dir unsern 10 Punkte Plan. Ich muss hinzufügen, dass der zehnte Punkt ein Punkt ist, welchen du nicht unbedingt nutzen musst, welcher aber nahezu von jedem erfolgreichen YouTuber genutzt wird. Lese dir die Punkte genau durch und wende jeden der Punkte an um ein erfolgreicher YouTuber werden zu können.

YouTuber werden1.  Idee/ Deine Charaktereigenschaften

Zunächst ist die Idee das A und O. Um YouTuber werden zu können musst du deine Idee definiert haben. Falls du dies noch nicht getan hast, rate ich dir dies dringend zu tun. Sobald du dir die erfolgreiche YouTube Szene anschaust, wirst du eines bemerken. Jeder vermarktet seine Idee, beziehungsweise sich als Person. Oftmals unterschätzen Menschen den Sinn der Idee. Aber wenn du keine besitzt, gibt es keine Hoffnung für dich. Die Idee, das Konzept oder auch deine Rolle sind ausschlaggebend für den Erfolg. Wenn du das bringst, was jeder bringt, bist du das Interesse der Menschen nicht wert. Doch wenn du Inhalte bringst, die nicht jeder Mann bringt, hast du die Möglichkeit das Interesse mehrerer Menschen auf dich zu ziehen.

2.  Name des YouTube Kanals

Auf jeden Fall muss dieser gut bei den Zuschauern ankommen. Nachdem du deine Idee und die dazugehörige Zielgruppe definiert hast, kannst du beginnen dir einen YouTube Namen auszudenken. Der Name deines Channels muss nicht unbedingt was mit deiner Idee zu tun haben. Viel wichtiger ist es, dass man sich deinen Namen sehr leicht merken kann. Somit ist dein Youtube Channel eine Art Logo deines Kanals.

Der Designer Kurt Weidemann sagte einst: „Ein Logo ist dann gut, wenn man es mit dem großen Zeh in den Sand kratzen kann.“

Wenn man das auf den Namen deines Kanals bezieht, musst dieser so einfach wie möglich sein. Ich empfehle dir eins bis zwei Worte bestehend aus insgesamt 5 bis 9 Buchstaben für deinen Kanal Benennung.

3. Neugier-erweckende Thumbnails

Einer der stärksten Strategien, um das Interesse deiner potenziellen Abonennten zu gewinnen. Thumbnails. Dein Video muss nicht mal guten Inhalt besitzen und trotzdem wird es angeklickt. Trotzdem sollte es dein Ziel sein, ein gutes Video zu produzieren. Damit du Youtuber werden kannst sind Thumbnails nicht wegzudenken. Wie oft hast du auf ein Video geklickt, welches ein interessantes Thumbnail besa? Zu oft. Genau diesen Trick kannst auch du auf deine Videos anwenden. Zum Schluss kommt es nur noch auf dein Video an. Wenn du möchtest, dass die Zuschauer langfristig deine Videos anschauen und deinen Channel abonnieren, muss der Inhalt sehr stark sein. Da hilft dir kein: „Bitte liket das Video und abonniert meinen Channel“.

4. Übe vor der Kamera/ Sei ein Profi.

YouTuber werdenEin Step, welchen die meisten angehenden YouTuber unterschätzen. Vor der Kamera vermarktest du keine Inhalte, auch keine Ideen. Vor der Kamera vermarktest du dich! Du machst deine Ideen, deine Produkte und anderen Inhalte, die du im Video präsentierst kaputt, wenn du dich als Person nicht gut vermarktest. Daher solltest du beginnen selbstsicher zu werden. Hast du mal gemerkt, dass jeder YouTuber reden kann? Wenn es jemand nicht kann, ist es sein Image. Daher solltest du regelmäßig vor der Kamera üben um ein erfolgreicher YouTuber werden zu können.

5. Ausstattung

YouTuber werdenZunächst ist die Kameraausstattung nicht unbedingt wichtig. Selbst mit Handys kann man mittlerweile professionelle Videos drehen.um ein guter YouTuber werden zu können reicht es erstmal, dass deine Video eine HD Auflösung besitzen. Alles unten drunter kannst du vergessen. Menschen schauen sich sehr ungerne Videos mit einer schlechten Auflösung an. Mit der Zeit kannst du natürlich auch das teure Equipement zusammen kaufen, damit du deinen Fans noch bessere inhalte bieten kannst.

6. Kamera Schnitt/ Video Bearbeitung

Damit du YouTuber werden kannst, musst du dich mit der Videobearbeitung vertraut machen. Fast jeder erfolgreiche YouTuber schneidet selbst seine Videos. Warum ist das vorteilhaft. Stelle dir vor, dass dein Video Schneider im Urlaub oder krank ist. Was willst du dann machen? Ich sage dir was du dann machst. Dann kannst du erstmal weinen und dich im Bett rollen. Du bist aufgeschmissen. Lasse auf keinen Fall zu, dass etwas derartiges passiert und bleibe auf der sicheren Seite. Auch den Video Produktionsfirmen würde ich nicht vertrauen. Du weißt, wei deine Videos am kreativsten wirken und genau deshalb solltest du den Schnitt übernehmen. Außerdem kann es sehr kostenaufwendig werden, wenn du dein Video produzieren lässt, anstatt es selbst zu produzieren.

7. Der Plan/ Deine Marketingstrategie

YouTuber werdenEin redaktionsplan ist sehr wichtig. Ohne diesen wirst du nicht weiter kommen. Weshalb solltest du ohne Plan nicht weiterkommen? Sobald du planlos Videos postest und keine Ziele definierst, wirst du immer wieder hängen bleiben. Ohne einen Plan wirst du als Laie keinen Computer zusammenbauen können. Unser Unterbewusstsein ist wie ein Kompass, welches sich nach deinen von dir definierten Zielen richtet. Wenn du deine Ziele nicht klar definierst, weiß dein Unterbewusstsein nicht, wie du arbeiten musst um bestimmte Ziele zu erreichen. Wenn du sagst, dass es dein Ziel ist millionair zu sein, kannst du den Erfolg vergessen. Unser Unterbewusstsein ist zu empfindlich. Daher musst du wissen, wann du was erreichst, welche Zwischenziele du dir setzt und was getan werden muss um die Zwischenziele zu erreichen. 

Wie kannst du deinen Redaktionsplan gestalten? Erstens, musst du Dreh Termin festlegen und entscheiden, bis wann die jeweiligen Videos bearbeitet und gespostet werden. Dannach musst du in den Rythmus kommen. Solange du im Rythmus bleibst, bist du auf dem richtigen Weg. Als nächstes musst du entscheiden, wie lange du in bestimmten Rythmen unterwegs bist und wann du neue Formate einbringst. Veränderungen hängen immer von Zwischenzielen ab. Wenn du besipielsweise 10.000 Follower erreicht hast, kannst du ein Abonennten Special machen und dieses so creativ und interessant wie möglich gestalten, damit du die Zuschauer für dich gewinnst. Es gibt millionen Ideen und Strategien. Überlege, welches der optimalste Plan für deine Formate wäre und setze diesen durch.

8. Binde deine Fans mit ein

Indem du deine Fans in deine Videos miteinbindest erzeugst du folgenden Effekt. Du schaffst eine Nähe zwischen dir und deinen Fans. Anders als am Fernsehr bekommen deine Fans das Gefühl, dass du greifbar bist. Auf diese Weise machst du sie noch anhänglicher von dir. Jeder schaut öfter deine Videos, kommentiert und liket sie, damit sie auch mal die Chance haben in deinem Video aufzutauchen oder gegrüßt zu werden. Wenn du ein guter YouTuber werden willst, kannst du jetzt schon Fan Formate in deinem Redaktionsplan miteinbinden.

9. Kontinuität

Nachdem du alle Regeln verstanden hast und umsetzt, ist nur noch eine Sache relevant. KONTINUITÄT!!! Falls du planst durch YouTube sehr erfolgreich zu werden, musst du deinem Netzwerk regelmäßig Inhalte bieten.  Wenn du Mal eine Woche durchgehend Videos hochlädst, dann mal einen Monat Pause machst und irgendwann mehrere Monate Pause machst, hast du bereits verloren. Das Ziel ist es die Welle zu erwischen und solange auf ihr zu reiten, bis man eins mit ihr ist. Poste kontinuierlich deine Videos und gewinne immer mehr Fany anstatt alle wieder zu verlieren. Deine Abonennten wollen unterhaltet werden.

10. YouTube Abonnenten und Views kaufen? Ist das wirklich so schlecht wie alle sagen?

YouTuber werdenZunächst muss ich sagen, dass ich sehr viele Blogs gelesen habe. In jedem Blog schreiben die Blogger, dass man keine Views und Abonnenten kaufen soll. 95 Prozent Dieser Menchen haben eines gemeinsam. Sie sind erfolgreich auf YouTube unterwegs und nahe zu jeder von ihnen hat bereits YouTube Views gekauft. Verstehe mich an dem Punkt nicht falsch. Ich ambitioniere dich nicht auch Views zu kaufen. Kaufe keine YouTube Views. Ich möchte dich an eines zurück erinnern. Deine Konkurrenten werden immer versuchen dich zu bekämpfen. Ich gebe dir ein Beispiel:

Stelle dir vor, dass du einen Baum gefunden hast, an welchem Geld wächst. Nun sehen tausend Menschen, dass du regelmäßig Geld in den Taschen besitzt. Außerdem wissen alle bereits, dass du dein Geld von Bäumen pflückst. Die Leute fragen dich mit hohen Erwartungen, wo diese Bäume stehen. Obwohl der Baum im Westen steht, sagst du das dieser im Osten steht. Sobald du den richtigen Standort des Baumes angibst, bist du nicht mehr besonders. Jeder wird reich. Das heißt, dass alle Menschen, inklusive dir, wieder gleich sind.

Genau das ist das Ziel der ganzen Blogger, welche negativ davon berichten. Glaube nicht, dass ich das behaupte, nur weil wir diese Produkte anbieten. Kauf sie nicht. Mittlerweile ist das Kaufen von YouTube Views und Abonnenten eine Investition in dein Business, um YouTuber werden zu können.

Falls du Fragen zu einem der 10 Punkte haben solltest, kannst du uns jeder Zeit über unsere Kontakt Daten kontaktieren.

2 Comments to “ Ein erfolgreicher YouTuber werden”

  1. Deleted User sagt:

    Das ist mal eine gute Formel um einen Channel erfolgreich aufzubauen. Überall finde ich nur 0815 Mist. Danke für deine Tipps und danke dafür dass ich von deiner Social Media Erfahrung teilhaben kann :D.

    1. Gerne doch. Wir freuen uns, dass wir dir helfen konnten.

Sie müssen eingeloggt sein, um ein Kommentar abzugeben.